Artikel mit dem Tag "digitalisierung"



In dem gerade erschienenen Beitrag in "Sozial Extra" (open access) stellen Annemarie Matthies, Prof. Dr. Juliane Wahren und ich Ergebnisse der ersten bundesweiten Befragung zur Digitalisierung in der Sozialen Arbeit (DIGITASA) vor. Dabei stehen die Perspektiven der in der Sozialen Arbeit Tätigen, die Digitalisierungsprozesse in der Praxis begleiten, umsetzen und bewältigen, im Mittelpunkt. Die Sichtweisen der Fach- und Führungskräfte auf die Ausstattung mit digitaler Technik sowie die...
Nach der Pilotbefragung im Jahr 2021, an der bundesweit fast 500 Sozialarbeitende aus verschiedenen Handlungsfeldern teilgenommen haben, findet nun die zweite Erhebung im Rahmen des DIGITASA-Forschungsprojektes zum Stand der Digitalisierung (in) der Sozialen Arbeit statt. In dieser stehen die Themen Veränderung von Arbeit und Handlungspraxis, Möglichkeiten der Mitbestimmung und ethische Aspekte im Fokus. Zielgruppe der Befragung sind erneut Sozialarbeitende in unterschiedlichen Funktionen...

Krisen, digitale Transformation, wirtschaftliche Turbulenzen, Fachkräftemangel und die insgesamt zunehmende Komplexität fordern auch erfahrene Führungskräfte heraus: Wie meistere ich mit meinen Mitarbeitenden die Anforderungen und wie schaffen wir dabei innovative Entwicklungen – auch in der virtuellen Zusammenarbeit? Wie bewältigen wir Engpässe und bleiben dabei agil, motiviert, gesund und leistungsfähig? Unter anderem mit diesen Fragen beschäftigt sich das diesjährige Forum des...
Meine Kollegin Juliane Wahren stellt in einem Vodcast für die PARITÄTISCHE AKADEMIE BERLIN zentrale Ergebnisse unseres Forschungsprojekts DIGITASA vor. Wir freuen uns über diese tolle Möglichkeit, unsere Studie und die Ergebnise der ersten Erhebungsphase bekannter zu machen. Auch die anderen Beiträge der Vodcastreihe sind übrigens sehr emphehlenswert und kurzweilig anzuschauen, z.B. die Folge zu "Automatisierten Entscheidungssystemen und Diskriminierung" oder die Folge "Transformation tut...

Ich möchte auf zwei Veranstaltungen aufmerksam machen, auf denen erste Ergebnisse der bundesweiten DIGITASA-Befragung zum Stand der Digitalisierung in Einrichtungen der Sozialen Arbeit vorgestellt werden: 02.12. von 16 – 18 Uhr Online-Vortragsreihe "Gesellschaftlicher Wandel: Herausforderungen und Perspektiven für die Soziale Arbeit" der IU Internationale Hochschule Hannover Vorträge: „Perspektiven und Herausforderungen der Digitalisierung in Einrichtungen der Sozialen Arbeit“, Prof....
Erste Ergebnisse der bundesweiten Pulsbefragung zum Stand der Digitalisierung in der Sozialen Arbeit sind jetzt auf WWW.DIGITASA.DE veröffentlicht. Unter anderem wird deutlich, dass Server und Intranet weitaus häufiger genutzt werden als das gute alte Faxgerät und in den meisten Einrichtungen mittlerweile zum Standart gehören, während Cloud-Dienste noch eher selten genutzt werden. Teilen Sie diese Einschätzungen zur Nutzung digitaler Formate und Geräte oder sind Sie überrascht? Eine...

Ein Bus, der in benachteiligten Stadtteilen die digitale Teilhabe fördert? Roboterlösungen, die Menschen mit Beeinträchtigung bei der Arbeit unterstützen? Der Einsatz von VR Brillen in der Altenpflege? Das Programm des Digitaltag 2021 der Caritas Köln am 18.06. klingt spannend. Weitere Infos und eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es HIER. Das Programm der Caritas Köln ist eines von mehr als 2.000 Angeboten im Rahmen des bundesweiten DIGITALTAG, der die dynamische Entwicklung der...
Heute starten wir als IU INTERNATIONALE HOCHSCHULE in Kooperation mit verschiedenen Verbänden eine bundesweite ONLINE-BEFRAGUNG zur Digitalisierung in der Sozialen Arbeit. Sie richtet sich an Sozialarbeitende in unterschiedlichen Funktionen (Fachkräfte, Führungskräfte, Verwaltungsebene etc.) und Handlungsfeldern. Die Befragung dient dazu, Erkenntnisse über den Stand der Digitalisierung in den Einrichtungen der Sozialen Arbeit zu gewinnen: Welche digitalen Formate werden genutzt? Welche...

Hochschullehre · 27. April 2021
Als ich Anfang des letzten Jahres auf die Professur an der IU INTERNATIONALE HOCHSCHULE am Standort Bremen berufen wurde, hätte ich mir nicht erträumt, seit April 2021 tatsächlich ausschließlich online zu unterrichten. Nach zwölf Monaten möchte ich nun ein kleines Resümee wagen. Zunächst einmal habe ich versucht, aus der Not eine Tugend zu machen und den spontanen Wechsel in die Online-Lehre – und damit meine ich, dass bei uns tatsächlich die Präsenzzeit eins zu eins online gehalten...