Digitalisierung · 14. Juni 2021
Ein Bus, der in benachteiligten Stadtteilen die digitale Teilhabe fördert? Roboterlösungen, die Menschen mit Beeinträchtigung bei der Arbeit unterstützen? Der Einsatz von VR Brillen in der Altenpflege? Das Programm des Digitaltag 2021 der Caritas Köln am 18.06. klingt spannend. Weitere Infos und eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es HIER. Das Programm der Caritas Köln ist eines von mehr als 2.000 Angeboten im Rahmen des bundesweiten DIGITALTAG, der die dynamische Entwicklung der...
Digitalisierung · 08. Mai 2021
Heute starten wir als IU INTERNATIONALE HOCHSCHULE in Kooperation mit verschiedenen Verbänden eine bundesweite ONLINE-BEFRAGUNG zur Digitalisierung in der Sozialen Arbeit. Sie richtet sich an Sozialarbeitende in unterschiedlichen Funktionen (Fachkräfte, Führungskräfte, Verwaltungsebene etc.) und Handlungsfeldern. Die Befragung dient dazu, Erkenntnisse über den Stand der Digitalisierung in den Einrichtungen der Sozialen Arbeit zu gewinnen: Welche digitalen Formate werden genutzt? Welche...

Jugendhilfe · 05. Mai 2021
Ich freue mich über eine neue Veröffentlichung: In der Ausgabe 2/2021 der Fachzeitschrift JUGENDHILFE berichte ich von Ergebnissen der ACAJU-Studie und gehe dabei insbesondere auf das Krisenmanagement und die Arbeitsbelastung in der Kinder- und Jugendhilfe angesichts der Covid-19 Pandemie ein. Die Zeitschrift kann HIER bezogen werden.
Digitalisierung · 27. April 2021
Als ich Anfang des letzten Jahres auf die Professur an der IU INTERNATIONALE HOCHSCHULE am Standort Bremen berufen wurde, hätte ich mir nicht erträumt, seit April 2021 tatsächlich ausschließlich online zu unterrichten. Nach zwölf Monaten möchte ich nun ein kleines Resümee wagen. Zunächst einmal habe ich versucht, aus der Not eine Tugend zu machen und den spontanen Wechsel in die Online-Lehre – und damit meine ich, dass bei uns tatsächlich die Präsenzzeit eins zu eins online gehalten...

Jugendhilfe · 11. März 2021
Ich freue mich sehr darauf, im Mai 2021 wieder eine zweiteilige FORTBILDUNG zur ressourcenortientierten Zielentwicklung mit Jugendlichen anzubieten. Vorgestellt wird ein motivations- und neuropsychologisch fundiertes Selbstmanagement-Training angelehnt an das Zürcher-Ressourcen-Modell. Es dient der Entwicklung von bedürfnisorientierten und dadurch wirkungsvolleren Zielen sowie der schrittweisen Umsetzung dieser Ziele unter Zuhilfenahme von inneren und äußeren Ressourcen. Das Training eignet...
Jugendhilfe · 09. Februar 2021
Die ACAJU Studie wurde als Kooperation der IUBH Internationale Hochschule mit dem Evangelischen Erziehungsverband e.V. (EREV) durchgeführt und zielte darauf ab, die Situation der Beschäftigten in der Kinder- und Jugendhilfe während der Covid-19 Pandemie in den Blick zu nehmen. Ausgehend von Hypothesen zu den Auswirkungen auf das Leitungshandeln, die Gesundheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Digitalisierungsprozesse in den Einrichtungen wurden in einer Online-Befragung vom 15.10....

Digitalisierung · 14. Dezember 2020
Auf der Fachkonferenz "Digitalisierung und Soziale Arbeit - Transformationen, Beharrungen und Herausforderungen" vom 22. bis 23.10.2020 an der Fernuni Hagen wurde das Forschungsprojekt digipaed24-7 vorgestellt. Das vom BMBF geförderte Projekt untersucht im Rahmen eines qualitatives Mixed-Methods-Design, welche digitalen Bildungs- und Erziehungssettings sich Kindern und jugendlichen aus stationären Einrichtungen aktuell bieten, wie sich ihre Mediennutzung verändert, welche Folgen dies für...
Sozialmanagement · 10. November 2020
Der Berufsalltag von Fachkräften der freien Kinder- und Jugendhilfe ist durch eine Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben gekennzeichnet. Bei der Bewältigung dieser haben die Fachkräfte mit verschiedenen Akteuren zu tun – mit zum Teil unterschiedlichen und zuweilen auch widerstreitenden Interessen. Und schließlich ist das Handeln gerahmt durch fachliche, rechtliche und ökonomische Rahmenbedingungen. Insgesamt betrachtet kann das Handeln der Fachkräfte also als durchaus komplex beschrieben...

Jugendhilfe · 13. Oktober 2020
Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben durcheinander gewirbelt und selbstverständlich zeigen sich auch deutliche Auswirkungen auf die Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe – sei es die Sorge um ein erhöhtes Gewaltvorkommen in Familien aufgrund des Lockdowns im Frühjahr, die Notwendigkeit, die eigenen Angebote entsprechend der verschärften Hygienevorschriften anzupassen oder auch Bedenken bzgl. der mittel- bis langfristigen Auswirkungen der Pandemie auf die Finanzierung der Arbeit....
Gewaltprävention · 01. September 2020
Angesichts der entsetzlichen Bilder von Reichsflaggen und Hetzreden vor den Türen des Reichstags frage ich mich wieder einmal, woher dieser Hass und diese kruden und überaus gefährlichen Denkmuster eigentlich kommen. Dass es hierauf keine einfachen Antworten gibt, ist bekannt, umso dringlicher erscheint es mir daher, dass wir uns systematisch mit den verschiedenen Einflussfaktoren beschäftigen und nach Möglichkeiten suchen, deren Wirkung zu verringern. Durch Zufall stieß ich auf den...

Mehr anzeigen