ACAJU Studie: Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf die Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe

 

Die ACAJU Studie wurde als Kooperation der IUBH Internationale Hochschule mit dem EREV (Evangelischer Erziehungsverband e.V.)  durchgeführt und zielte darauf ab, die Situation der Beschäftigten in der Kinder- und Jugendhilfe während der Covid-19 Pandemie in den Blick zu nehmen. Ausgehend von Hypothesen zu den Auswirkungen auf das Leitungshandeln, die Gesundheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie Digitalisierungsprozesse in den Einrichtungen wurden in einer Online-Befragung vom 15.10. bis 15.11.2020 insgesamt 430 Fach- und Führungskräfte zu ihren Erfahrungen und Einschätzungen befragt. Die Ergebnisse liefern Hinweise darauf, welche Aspekte bedeutsam sind für ein als erfolgreich wahrgenommenes Krisenmanagement, welche Faktoren die Beschäftigten in der Kinder- und Jugendhilfe angesichts der veränderten Arbeitsbedingungen belasten beziehungsweise entlasten und welche Chancen und Risiken hinsichtlich der Digitalisierung der Kinder- und Jugendhilfe gesehen werden.

 

Im Folgenden finden Sie einige ausgewählte Ergebnisse. Ausführliche Berichte inklusive Schlussfolgerungen in Richtung Praxis und Forschung sind hier erschienen:

 

Tetens, J. (2021): Krisenmanagement und Arbeitsbelastung in der Kinder- und Jugendhilfe angesichts der Covid-19 Pandemie – Ergebnisse der ACAJU-Studie. Jugendhilfe 2/2021, S.184-190. ZEITSCHRIFT

 

Tetens, J. (2021): Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe – Ergebnisse der ACAJU-Studie. Evangelische Jugendhilfe 2/2021, S. 98-106. ZEITSCHRIFT

 

Tetens, J., Hagen, B., Schmitt, B. (2021): Podcast Vertrauen in Krisenzeiten - Ergebnisse der ACAJU-Studie. In: Böhmer, A.; Engelbracht, M.; Hünersdorf, B.; Kessl, F.; Täubig, V. (Hrsg.): Soz Päd Corona. Der sozialpädagogische Blog rund um Corona. https://sozpaed-corona.de/podcast-vertrauen-in-krisenzeiten-ergebnisse-der-acaju-studie/ (veröffentlicht am 01.09.2021).

 

In welchem Bereich sind Sie hauptsächlich tätig?

Was ist Ihre Position in der Einrichtung?

Fühlen Sie sich auf der Arbeit aufgrund der Covid-19 Pandemie entlastet oder überlastet?

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement in ihrer Einrichtung hinsichtlich der Covid-19 Pandemie?

Wie bewerten Sie den Stand der Digitalisierung in ihrer Einrichtung insgesamt (technische Ausstattung, Wissensstand etc.)?

Stimmen Sie der Aussage zu, dass eine mangelnde gesellschaftliche Anerkennung der Kinder- und Jugendhilfe in der Pandemie-Situation besonders deutlich wird?